SOMMER-ABSCHLUSS-FEST!

Ein ganz dickes Dankeschön an Bernhard, der die Küche so ziemlich im Alleingang gestemmt und uns einen superleckeren Braten serviert hat.

Genauso ein Dankeschön an alle helfenden Hände,

Salaterfinder, Abräumer, Aufräumer, Spüler, Schnapsbesorger,

Eiswürfelbereitsteller, Äpfel-in-Whiskey-Einleger—– ohne Euch läuft NIX.

Und bevor ich das vergesse: ohne die Damen, die den Männern den Rücken freihalten, natürlich auch nicht.

IMG_7288 IMG_7291 IMG_7292 IMG_7298 IMG_7300 IMG_7302 IMG_7308 IMG_7317 IMG_7318 IMG_7320 IMG_7321

Unser Sommer-Abschluß-Fest – dieses Mal mit ohne Drauflos-Singen- war mal wieder vom Feinsten.

Alle Voraussetzungen erfüllt, gutes Wetter, gutes Essen, kühle Getränke, ein entspannter Dirigent…und der Vorstand auf dem Tisch…nicht zu überbieten.

Wir wünschen Allen eine gute, stressfreie Sommerpause und sehen uns hoffentlich alle gesund wieder zur ersten Probe am 08.09.2015

Kartoffelessen bei Albrecht „Ali“ Roth

Kartoffel 3 Kartoffel 4 Kartoffel 1 Kartoffel 2

Am Dienstag hieß es für uns „Bellacanta“-Frauchen mal wieder Kartoffelessen statt Proben.

Wie jedes Jahr luden uns Albrecht „Ali“ Roth und Wiebke Wolter zu sich ein, um in gemütlicher Atmosphäre die neusten Kartoffelsorten zu probieren.

Da wir nach unserem erfolgreichen Projekt „Frauen im Musical-Fieber“ zahlreiche neue Sängerinnen gewinnen konnten, musste unser Fest dieses mal im Sommer stattfinden, sodass bei sonnigem Wetter und hochsommerlichen Temperaturen, alle Sängerinnen im schönen Vorgarten des Hofes genügend Platz fanden.

Kosten durften wir zwei Kartoffelsorten (Annabell & Christa), die  auf dem Grill gegart wurden oder auch gekocht serviert wurden. Die Kartoffeln wurden von Hand geerntet und gaben den ersten richtigen Ertrag, sodass sie zum Essen groß genug waren. Albrecht Roth verfügt jährlich über zehn bis zwölf Kartoffelsorten, die wir bisher alle im Winter probieren durften. Darunter sind die sog. Bamberger Hörnchen, eine Spezialität die vor Jahren auszusterben drohte, und die Vitte Lotte, auch unter „blaue Kartoffel“ bekannt.

Traditionell gab es verschiedene Dips und Salate zu den Kartoffeln, die von den Frauen mitgebracht wurden.

Nachdem alle satt gegessen waren, folgte nun der Unterhaltungsteil des Abends, mit Liedvorträgen des Frauenchores, unter der Leitung von Vizedirigentin Christiane Schubert.

Im Anschluss gab es noch selbstgemachten Nachtisch und alle amüsierten und unterhielten sich noch bis spät abends.

Wir wollen uns herzlich bei Albrecht und Wiebke für ihre Gastfreundschaft bedanken und dass sie uns schon seit 13 Jahren jährlich zu sich einladen!

 

MGV Frohsinn Baiertal und Bellacanta weiter auf Gold-Kurs!

Frauenchor

 

 

 

 

 

 

Pokale

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anlässlich der Jubiläumsfeier des GV Liederkranz Neudorf, nahm der MGV Frohsinn Baiertal amvergangenen Sonntag mit dem Männer- und Frauenchor am Wertungssingen teil.

 

Der Frauenchor Bellacanta war als letzter seiner Klasse bereits am frühen Nachmittag an der Reihe. Unter der Leitung von Dirigent Stefan Kistner konnten die Damen an die bisherigen Erfolge anknüpfen. Die Wertungslieder „Burden Down“, „Bleibe bei uns oh Herr“ und „Dana Dana“ wurden gekonnt und beschwingt dargeboten. Mit 22,75 Punkten wurde die Leistung unter lautem Beifall verdientermaßen mit dem Diplom in Gold belohnt.

 

Mit Dynamik und Schwung schafften es die Mannen vom Frohsinn mit Dirigent Stefan Kistner, die Wertungslieder „Auf einem Baum ein Kuckuck“, „Elija Rock“ und das in der Originalsprache gesungene, rumänische Volkslied „Jineasca“ erfolgreich darzubieten. Der Lohn waren 23,91 Punkte, der Klassen- und Tagessieg und erneut ein Diplom in Gold.

Zusätzlich wurde dem MGV Frohsinn noch der Dirigenten-Preis überreicht – mehr Erfolg geht wirklich nicht.

 

Mit Pokalen und Diplomen in Gold konnten die Vorstände Sabine Förderer (Bellacanta) und Bertram Schäfer (Männerchor) entspannt und lachend die Bühne verlassen.

 

Dieser Aufritt war für beide Chöre eine besondere Herausforderung, da Stefan Kistner neben all seinen Tätigkeiten zusätzlich noch Ehrendirigent in Neudorf ist. So lag eine spürbare Spannung in der Luft, die sich erst bei der Bekanntgabe der Wertung auflöste.

 

Der Frohsinn Baiertal – Frauen wie Männer – ist ein sehr gutes Beispiel für Zusammenhalt und Teamfähigkeit, denn so einen Erfolg kann man nur zusammen erringen. So war man sich auch schnell einig, dass dieser Sonntag nachhaltig in bester Erinnerung bleiben wird.

 

© Stefan Weisbarth

Diplom in Gold für den MGV Frohsinn 1906 Baiertal e.V.

 

Am 14.06.2015 nahm der MGV Frohsinn Baiertal am Wertungssingen anlässlich des Jubiläums 140 Jahre MGV Sängerbund 1875 e.V. Unter-Schönmattenwag an den Schönmattenwager Chortagen teil.

Das Wetter war prächtig, die Stimmung gut und aufgrund der sehr guten Chorarbeit von Musikdirektor Stefan Kistner waren die Sänger auch sehr gut vorbereitet.

 

Mit „Auf einem Baum ein Kuckuck“, dem Spiritual „Elijah Rock“ und dem rumänischen Volkslied „Jineasca“ erntete der Chor verdiente Jubelrufe und anhaltenden Applaus des Publikums.

Mit 23,2 Punkten musste sich der MGV Frohsinn nur dem Chor Harmonie Bernbach 1879 e.V. geschlagen geben. Das war umso ärgerlicher, als der Sieger mit 23,5 Punkten lediglich eine Notenbreite voraus war.

 

Dennoch erreichte der Frohsinn Baiertal erneut ein Diplom in Gold sowie die dritthöchste Tageswertung.

 

Das Chorfest war mit 85 Chören und über 3000 Sänger und Sängerinnen mehr als gut besucht und mit dem Gold-Diplom in der Tasche traten die Sänger entspannt und gut gelaunt die Heimfahrt an.

 

© Stefan Weisbarth

„Bellacanta“ in Unter-Schönmattenwag

DSCN1057_Composing_low

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sowohl die Männer als auch die Frauen des MGV „Frohsinn“ 1906 Baiertal e.V. , waren am Wochenende beim Wertungssingen in Unter-Schönmattenwag zahlreich vertreten.
Der Frauenchor „Bellacanta“, der sich derzeit über einen Zuwachs von ca. 12 neuen Sängerinnen freuen kann, war an diesem Tag besonders gespannt auf den Auftritt.
Abfahrt war schon um 9.15 Uhr vor dem Bürgerhaus in Baiertal, damit man sich entspannt in Unter-Schönmattenwag zusammenfinden und anschließend in aller Ruhe Einsingen konnte.
Als Premiere hatte der Frauenchor die bunten „Bellacanta“ T-Shirts als Auftrittskleidung an, die ein schönes Gesamtbild ergaben.
Vorgetragen wurden die Lieder „Burden down“ (arrangiert von Karl-Heinz Jäger), „Bleibe bei uns“ und „Dana-dana“ von Lajos Bárdos.
Mit einer Gesamtpunktzahl von 19,6 Punkten, konnte der Frauenchor, unter der Leitung von MD Stefan Kistner, Silber erreichen und wurde in Ihrer F1 Gruppe zweiter.
Für das Stück „Bleibe bei uns“ erhielt der Frauenchor zusätzlich einen Sonderpreis.
Nun heißt es die nächsten Proben alles zu geben, damit wir unseren Auftritt bis zum nächsten Volksliederwertungssingen in Graben-Neudorf noch etwas verbessern können.

„Zum Frühlingsfest, es laden ein, die „Frohsinnler“ ins Sängerheim!“

MGV_Frühlingsfest-2015-34

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie jedes Jahr an Christi Himmelfahrt veranstalteten wir unser allzeit beliebtes Vatertagsfest – Frühlingsfest.

Traditionell wurde dieser Festtag um 11 Uhr mit einem Ökumenischen Gottesdienst eingeleitet. Dieses Jahr durfte unser Frauenchor „Bellacanta“ im Gottesdienst mitwirken. Gesungen wurden viele unterschiedliche Lieder von „Vater unser“ und „Burden down“ bis hin zu „Hallelujah“. Untermalt wurde das Ganze mit der musikalischen Begleitung von Saxophon, Gitarre und Klavier.

Im Anschluss erwartete die Gäste ein reichhaltiges Speise- und Getränkeangebot in bewährt guter Qualität. Ein reichhaltiges Kuchenbüffet versüßte den Besuchern den Nachmittagskaffee. In gemütlicher Biergartenatmosphäre ließen es sich alle gut gehen und für die Kinder gab es auch genügend Spielmöglichkeiten.

Das Wetter war uns an diesem Tag wohlgesonnen und so blieben die Gäste in bester Laune und guter Stimmung bis spät Abends.

Ein großes Dankeschön an alle Helfer und Beteiligten, die uns Tatkräftig unterstützt haben!

CHORKOST in der Pfalz

Willkommen zurück in der Pfalz!

Das dachten einige der Frohsinnler, als wir 2 Wochen nach unserem Besuch in Rödersheim erneut in der Pfalz auftraten, und zwar in Schaidt.

Wir wurden sehr herzlich empfangen und schnell breitete sich eine gute Stimmung aus.

„CHORKOST“ war der Name der Veranstaltung und er war auch Programm. Die Zuhörer durften Chormusik kosten, quer durch Epochen und Stile.

Der Frohsinn Zeiskam (Leitung Martin Erhard), der Liederkranz Schaidt (Leitung Chordirektor Xaver Reichling und natürlich der Frohsinn Baiertal – wie immer unter der souveränen Leitung von Musikdirektor Stefan Kistner – boten einen launigen Querschnitt von deutschen Liedern über Rock- und Pop bis hin zur geistlich-kirchlichen Literatur.

Die Kulturhalle Schaidt, von außen wahrlich kein Hingucker, bot somit ein Konzert der etwas anderen Art und beherbergte an diesem Abend viele gute und zufriedene Sänger samt den Chorleitern. Die zahlreichen Besucher (ausverkaufte Halle) freuten sich über einen abwechslungsreichen und musikalisch sehr interessanten Abend.

Eingebettet in eine gute Organisation erlebte der Frohsinn erneut einen erfolgreichen Abend. Freundschaftliche Kontakte waren schnell geknüpft, so dass dies bestimmt nicht der letzte Besuch in Schaidt war.

Für Bilder und Videos bitte hier klicken.

 

© Stefan Weisbarth

Chor and more beim Frohsinn Rödersheim

Ein voller Erfolg – Sängerfest beim Frohsinn Rödersheim
 
Es hat sich gelohnt, der Einladung des MGV Frohsinn Rödersheim zu folgen:
 
Schon beim ersten Teil des Konzertes in der Pfarrkirche St. Leo gab es für uns und den Chören „ Swinging Teens“ und „Swinging Voices“ tosenden Applaus.
Besucher und Sänger waren gleichermaßen begeistert von der Auswahl und Darbietung der Literatur aller drei Chöre.
 
Erneut konnte „Evening rise, sprit come“ die Zuhörer in seinen Bann ziehen. Alle 3 Chöre – also rund 100 Sängerinnen und Sänger – machten aus diesem spirituellen Lied ein wahres  Erlebnis.
 
Der weltliche Teil des Konzertes im nahe gelegenen Sängerheim stand dem ersten Teil in nichts nach. In gemütlicher Runde und mit vielen Zuhörern wurde sich fast die Seele aus dem Leib  gesungen. Als dann gegen Mitternacht der Bus zur Abfahrt mahnte, fiel der Abschied schwer. Gegen 01:30 Uhr kamen wir wohlbehalten in Baiertal an und man kann wirklich sagen, dass dies ein sehr gelungener Abend war.
 
Herzlichen Dank an unseren Dirigenten Stefan Kistner, der es sich auch zu fortgeschrittener Stunde nicht nehmen ließ, die Sänger anzuleiten.
 
Wir bedanken uns sehr herzlich beim Frohsinn Rödersheim für die Einladung und die wirklich gute Organisation.
 
 
© Stefan Weisbarth

 

Hochzeitssingen des Frauenchores

Am 09.05.2015 um 12 Uhr war für den Frauenchor „Bellacanta“ Treffpunkt für die Abfahrt nach Eschelbach. Pünktlich um 12.30 Uhr war Ankunft an der katholischen Kirche und somit genügend Zeit zum Einsingen. Anlässlich der Hochzeit einer aktiven Sängerin lies es sich der Frauenchor nicht nehmen, einige Stücke aus dem Repertoire darzubieten. Es wurden unter anderem die Lieder „Hallelujah“, arrangiert von Karl-Heinz Jäger, und „Burden down“ gesungen. Nach der schönen Zeremonie ging’s bei gutem Wetter draußen weiter.  Auf einen Sektumtrunk folgte die Geschenküberreichung und im Anschluss sang der Frauenchor das Stück „Kein Feuer keine Kohle“.

Wir bedanken uns sehr herzlich für die Freundlichkeit und wünschen dem Brautpaar, dass das gemeinsames Leben von einem fröhlichen Miteinander und einem liebevollen Füreinander getragen ist.

ENDLICH – MGV Frohsinn unterwegs zum Probenwochenende!

Nach einiger Vorbereitung konnte eine geeignete Unterkunft für uns gefunden werden: das Schloss in Flehingen (Kraichtal).
Am 21.03. um 08:00 Uhr ging es los und 45 Minuten später war unser Ziel erreicht.

Mit Matthias Böhringer – Musiker, Pädagoge und Dirigent mit einigen Auszeichnungen – konnte Stefan Kistner einen Profi zur Unterstützung gewinnen. Dadurch ergaben sich neue Aspekte und Ansatzpunkte, die es nun in den kommenden Proben umzusetzen gilt.

Unser Probenraum hatte fast schon etwas Sakrales. Eine wunderschöne Optik und eine Akustik, die aufgrund der Höhe und Größe des Raumes nichts zu wünschen übrig ließ, rundeten das positive Erlebnis ab. Die gute Stimmung trug uns dann auch in den Schlosskeller, wo wir den Abend mit Gemütlichkeit und viel Gesang ausklingen lassen konnten. Gerüchte über eine entstandene Bierknappheit konnten nicht bestätigt werden.

Gestärkt mit reichhaltigem Frühstück ging es am Sonntag gegen 09:30 weiter. Motiviert wurde bis zum Mittagessen geprobt und gesungen. Durch Stefan Kistner ermutigt, nutzten die Sänger die Möglichkeit, sich im ganzen Raum und auch auf den Treppen zu postieren. Mit neuem Schwung und ungeahnter Geschmeidigkeit wurde u.a. „Happy Birthday“ neu interpretiert und so mancher Sänger erkannte sich (manchmal auch den Nachbarn) nicht wieder.

Beim abschließenden Stimmungsbild waren sich Alle einig: dieses Wochenende war ein voller Erfolg und soll auf jeden Fall wiederholt werden.

Gut gelaunt trat man nach dem Mittagessen die Heimreise an und es bleibt zu wünschen, dass das Gelernte und Gehörte, das Gefühlte und Gemerkte in den Proben umgesetzt werden kann.

Herzlichen Dank an Matthias Böhringer, Stefan Kistner und den vorbereitenden und helfenden Händen!

© Stefan Weisbarth