Bunter Abend

Bunter Abend des MGV 1906 Frohsinn Baiertal

Dieser Abend wird nachhaltig in bester Erinnerung bleiben:

im Rahmen des jährlich stattfindenden Bunten Abends konnte der Frohsinn am vergangenen Samstag erneut das Gemeindehaus füllen. Die Eintrittskarten waren innerhalb weniger Tage verkauft und der Saal platzte fast aus allen Nähten.

Das bunt gemischte Publikum, erlebte eine musikalische Vielfalt.

Neben dem Frauenchor Bellacanta, der den Abend eröffnete und dem Männerchor glänzten die „Belladonnas“, ein kleiner Chor aus den Reihen der Bellacanta-Damen, mit frech-witzigen Liedbeiträgen. Die Herren boten dafür die „Baierdls“, eine kleine schlagkräftige Gruppe, die mit viel Witz und Gesang einen weiteren Höhepunkt darstellten. Die Tradition, das Gemeindegeschehen auch und gerade im Hinblick auf Wiesloch ironisch zu beleuchten, wurde zugunsten des neuen (und bis zum Schluss anwesenden) OB Herrn Elkemann in diesem Jahr ausgesetzt. Man wird sich das in den nächsten Montaten genau anschauen und beim bunten Abend 2017 dann zu Gehör bringen.

Vorstand Bertram Schäfer ließ es sich bei der Begrüßung jedoch nicht nehmen für einen Moment politisch zu werden. Er lud OB Elkemann ein in die Runde zu schauen um zu sehen, dass das katholische Gemeindehaus sehr wohl und in der vorhandenen Größe genutzt wird – und weiterhin auch genutzt werden soll.

Wer glaubte, mittlerweile die Höhepunkte gehört und gesehen zu haben, der irrte sich: mit der eigenen und sehr versierten Amateurtheatergruppe kredenzte der Frohsinn erneut ein Theaterstück in Mundart, dass für beste Stimmung und viel Szenenbeifall sorgte. Die lange Vorbereitung hatte sich gelohnt, und nicht enden wollender Applaus sorgte zu Recht für strahlende Darsteller.

 

Ein wahrlich bunter Abend im unverwechselbaren Stil des Frohsinn Baiertal, der beste Stimmung hervorgerufen und mit Dynamik und Schwung für kurzweilige Unterhaltung gesorgt hat.

Nach einem vielfältigen Programm ging die Veranstaltung gegen Mitternacht zu Ende und erneut darf der Frohsinn für sich in Anspruch nehmen:  „Wenn der Frohsinn ruft, lohnt sich das Kommen“

Abschließend sei noch der Hinweis auf die Jubiläumsveranstaltung erlaubt, denn der Frohsinn befindet sich im 110ten Jahr seines Bestehens. Dies wird gefeiert vom 03.06 – 05.06.2016. Nähere Info  zum Programm und den teilnehmenden Chören folgt in der Presse.

Bedanken möchten wir uns bei Chorleiter Musikdirektor Stefan Kistner, Clarissa Müller (Stimmbildung), Uwe Hilswicht (Stadtkapelle Wiesloch), der uns mit seiner Tuba musikalisch unterstütze, Patrick Fichtner, ein Nachwuchsmusiker aus Baiertal der den Chor auf dem Klavier begleitete, allen Gästen, bei den Spendern (Tombola) und Stiftern, bei allen Helfern in der Küche, vor oder hinter der Bühne: ohne sie wäre eine solche Veranstaltung nicht denkbar!

Ganz besonderen Dank an die Akteurinnen und Akteure von Theater, Belladonna oder Baierdls für die lange Vorbereitung, die viel Zeit, Energie und so manchen Nerv gekostet hat!

Bunter Abend 2016

Bunter-Abend-2015-24_01_2015-21-13-52-850x472 Bunter-Abend-2015-24_01_2015-22-45-16-850x472

Nach der erfolgreichen Veranstaltung Men’s Night am 30.10.2015 bereitet sich der MGV Frohsinn Baiertal bereits auf das nächste Event vor:

wer den MGV erleben und hören möchte, dem sei jetzt schon wärmstens der 16.01.2016 empfohlen. An diesem Abend findet der traditionelle Bunte Abend statt. Mit launiger Moderation, viel Gesang und Überraschungsgästen wird der Frohsinn erneut alles versuchen, um seinem Ruf als guter Gastgeber und Garant für kurzweilige Veranstaltungen gerecht zu werden.

Abgerundet wird das wahrlich bunte Programm durch die Recken der Abteilung Mundarttheater, die seit Wochen schon intensiv das neue Theaterstück proben. Premiere – auch das ist Tradition – wird am Bunten Abend sein. In den Pausen wird der Losverkauf durchgeführt, da mit der Tombola erneut zahlreiche Preise winken.

Die Bilder zeigen einen Ausschnitt vom Bunten Abend 2015!

Wo: Katholisches Gemeindehaus Baiertal

Wann: 16.01.2016

Uhrzeit: 20:00 Uhr – Einlass 19:00 Uhr

Men’s Night – Das Finale!

MEN’s NIGHT – DAS a-capella-Projekt des MGV Frohsinn Baiertal….

 

…………………………………………………………………….mit grandiosem Höhepunkt am 30.10.15!

Das katholische Gemeindehaus platzte aus allen Nähten. Der Frohsinn ruft – und Alle kommen: vor vollem Haus konnten wir zusammen mit den Projektsängern dem Publikum zeigen, zu was man(n) fähig ist: in der Kürze der Projektzeit konnte mit dem quirligen Chorleiter Musikdirektor Stefan Kistner ein abwechslungsreiches und kurzweiliges Programm auf die Beine gestellt werden. Eine launige Moderation der „Baierdls“ führte zwischen den Aufführungen immer wieder zu spontanem Applaus und reichlich guter Laune – wen wundert’s!

Ergänzt und professionell abgerundet wurde der Abend mit den Aufführungen von Klaus Thome, der mit seinem Programm „Sinatra & Friends“ wieder auferstehen ließ und für so manchen „Ah“- und „Oh“-Effekt sorgte, speziell bei seiner Performance von Dean Martin oder Jopi Heesters.

Eine spontane Dankesrede aus den Reihen der Projektsänger bestätigte, was sich schon früh nach dem Start des Projektes abzeichnete: mit der richtigen Mischung aus Können, Wollen und Spaß war das Projekt auf einem guten Weg und konnte erfolgreich abgeschlossen werden.

Somit kann der MGV Frohsinn nun auf mehrere Ex-Projektsänger in seinen Reihen blicken.

Ein kräftiges Dankeschön an:

  • Chorleiter Musikdirektor Stefan Kistner
  • Uwe Hilswicht (Stadtkapelle), der uns mit seiner Tuba musikalisch unterstütze
  • Dr. Thomas Oehler, der den Chor auf dem Klavier begleitete
  • Clarissa Müller für die Stimmbildung

Bedanken möchten wir uns natürlich auch bei allen Gästen, aber ganz besonders beim Frauenchor Bellacanta, der einmal mehr für die Verpflegung sorgte und damit erheblich zum Gelingen beigetragen hat.

38. Briggehossla Strooßekerwe

Nach einer langen Sommerpause stand für den Frohsinn wieder eine größere Herausforderung bevor: die Briggehossla Strooßekerwe. Wie jedes Jahr liefen die Vorbereitungen schon einige Monate vor Beginn. Unsere Stände am Synagogenplatz konnten wir aufgrund der Erfahrung der vergangenen Jahre optimal Ausbauen und Nutzen. Dieses Jahr war uns das Wetter besonders zugetan, sodass Speis & Trank und besonders der Bierwagen reißenden Absatz fanden. Für unsere hungrigen Gäste gab es genügend Platz in unserem Essenszelt, das wie jedes Jahr mit viel Mühe und Liebe von unseren „Bellacanta“-Frauen wirklich sehr schön geschmückt wurde. Unser Highlight – ein Cocktailstand mit über 30 verschiedenen Cocktailsorten – kam wie letztes Jahr bei den Besuchern überragend gut an. So wurde bis spät Abends in unserem Cocktailzelt gefeiert und getanzt.

Das diesjährige Motto des Kerweumzugs lautete: „Baierdl stellt sich vor“. Der Frohsinn nahm diese Aufforderung an und stellte sich mitsamt den errungen Pokalen* (*Natürlich hat der Frohsinn mehr als die zu bestaunenden Pokale errungen, nur leider war der Wagen für alle zu klein!), die um den Kerwewagen platziert wurden, vor. Ein vergoldeter XXL Pokal propagierte für den Verein und seine Erfolge. Die Sänger und Sängerinnen die mitliefen, präsentierten sich in den unterschiedlichsten Auftrittskleidungen, die der Frohsinn über die Jahre hinweg für die Wertungssingen anhatte.

Den Machern dieses Wagens, die sich jedes Jahr intensiv in die Vorbereitungen stürzen, an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön!

Bei den Bachspielen konnten wir wie immer zeigen, dass wir für (fast) jeden Spaß zu haben sind. Glücklicherweise ließen sich einige Männer dazu überreden für uns anzutreten.

Der Sieg im Paddeln ging leider nicht an den Frohsinn, aber dafür hatten wir mit Manuel Großberger den coolsten Teilnehmer!

Der Montag bescherte uns erneute viele Gäste und guten Umsatz. Unser komplettes Essensangebot war dank guter Planung komplett ausgeschöpft.

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Bernhard, der Vorbereitung und Küche souverän gestemmt hat.

Nachdem viele helfende Hände aus- und aufgeräumt und das Essenszelt geschlossen hatten, konnten wir uns ausgiebig Bierwagen und  Cocktailbar widmen. Diese wurden noch bis spät in die Nacht belagert, sodass wir mit guter Laune und stimmungsvoller Musik den letzten Kerwetag ausklingen lassen konnten.

Alles in allem können wir die Briggehossla Strooßekerwe als sehr erfolgreich bezeichnen und uns über alle Besucher freuen, die bei uns vorbeigeschaut haben!

Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer, die so eine Kerwe überhaupt erst ermöglichen.

Besonders an die Helfer,

– die über ihre Schicht hinaus geholfen haben,
– die Monate vorher bei den Vorbereitungen tatkräftig mitgeholfen haben,
– die abends nach ihrer Arbeit alles aufgebaut haben,
– die morgens aufgestanden sind um alles abzubauen,
– die den Kerwewagen gebaut haben und mitgelaufen sind,

und an alle, die die undankbare letzte Schicht übernehmen mussten. Vor allem einen großen Dank an die Personen, die im Vorfeld / Hintergrund / Nachhinein immer alles tun und machen, sodass der Verein überhaupt bestehen kann.

Besucht uns auf der Baiertaler Kerwe!

Am kommenden Wochenende (19.09.15 – 21.09.15) steht die 38. Briggehossla Strooßekerwe wieder auf dem Programm. Auch der Frohsinn Baiertal gibt wieder sein Bestes um die Kerwe einen vollen Erfolg werden zu lassen. Besucht uns gerne an unseren Ständen auf dem Synagogenplatz direkt vor der Apotheke. Ob zu einem kühlen Bier, einem leckeren Cocktail oder auch zum deftigen Essen, bei uns ist für jeden etwas dabei. Ausserdem könnt ihr am Sonntag ab 14 Uhr unseren Umzugswagen zum Thema „Baiadl stellt sich vor“ beim Festumzug bestaunen. Also viel Spaß auf der Kerwe und den Besuch beim Frohsinn nicht vergessen! © Jan Elsner

Was erwartet euch bei uns?

– 30 verschiedene Cocktailsorten
– frischgezapftes Bier
– Wellfleisch mit Sauerkraut
– Rindfleisch mit Meerrettich

und noch viel mehr!

Unser Essens- und Getränkeangebot

Das Programm

 

SOMMER-ABSCHLUSS-FEST!

Ein ganz dickes Dankeschön an Bernhard, der die Küche so ziemlich im Alleingang gestemmt und uns einen superleckeren Braten serviert hat.

Genauso ein Dankeschön an alle helfenden Hände,

Salaterfinder, Abräumer, Aufräumer, Spüler, Schnapsbesorger,

Eiswürfelbereitsteller, Äpfel-in-Whiskey-Einleger—– ohne Euch läuft NIX.

Und bevor ich das vergesse: ohne die Damen, die den Männern den Rücken freihalten, natürlich auch nicht.

IMG_7288 IMG_7291 IMG_7292 IMG_7298 IMG_7300 IMG_7302 IMG_7308 IMG_7317 IMG_7318 IMG_7320 IMG_7321

Unser Sommer-Abschluß-Fest – dieses Mal mit ohne Drauflos-Singen- war mal wieder vom Feinsten.

Alle Voraussetzungen erfüllt, gutes Wetter, gutes Essen, kühle Getränke, ein entspannter Dirigent…und der Vorstand auf dem Tisch…nicht zu überbieten.

Wir wünschen Allen eine gute, stressfreie Sommerpause und sehen uns hoffentlich alle gesund wieder zur ersten Probe am 08.09.2015

Kartoffelessen bei Albrecht „Ali“ Roth

Kartoffel 3 Kartoffel 4 Kartoffel 1 Kartoffel 2

Am Dienstag hieß es für uns „Bellacanta“-Frauchen mal wieder Kartoffelessen statt Proben.

Wie jedes Jahr luden uns Albrecht „Ali“ Roth und Wiebke Wolter zu sich ein, um in gemütlicher Atmosphäre die neusten Kartoffelsorten zu probieren.

Da wir nach unserem erfolgreichen Projekt „Frauen im Musical-Fieber“ zahlreiche neue Sängerinnen gewinnen konnten, musste unser Fest dieses mal im Sommer stattfinden, sodass bei sonnigem Wetter und hochsommerlichen Temperaturen, alle Sängerinnen im schönen Vorgarten des Hofes genügend Platz fanden.

Kosten durften wir zwei Kartoffelsorten (Annabell & Christa), die  auf dem Grill gegart wurden oder auch gekocht serviert wurden. Die Kartoffeln wurden von Hand geerntet und gaben den ersten richtigen Ertrag, sodass sie zum Essen groß genug waren. Albrecht Roth verfügt jährlich über zehn bis zwölf Kartoffelsorten, die wir bisher alle im Winter probieren durften. Darunter sind die sog. Bamberger Hörnchen, eine Spezialität die vor Jahren auszusterben drohte, und die Vitte Lotte, auch unter „blaue Kartoffel“ bekannt.

Traditionell gab es verschiedene Dips und Salate zu den Kartoffeln, die von den Frauen mitgebracht wurden.

Nachdem alle satt gegessen waren, folgte nun der Unterhaltungsteil des Abends, mit Liedvorträgen des Frauenchores, unter der Leitung von Vizedirigentin Christiane Schubert.

Im Anschluss gab es noch selbstgemachten Nachtisch und alle amüsierten und unterhielten sich noch bis spät abends.

Wir wollen uns herzlich bei Albrecht und Wiebke für ihre Gastfreundschaft bedanken und dass sie uns schon seit 13 Jahren jährlich zu sich einladen!

 

MGV Frohsinn Baiertal und Bellacanta weiter auf Gold-Kurs!

Frauenchor

 

 

 

 

 

 

Pokale

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anlässlich der Jubiläumsfeier des GV Liederkranz Neudorf, nahm der MGV Frohsinn Baiertal amvergangenen Sonntag mit dem Männer- und Frauenchor am Wertungssingen teil.

 

Der Frauenchor Bellacanta war als letzter seiner Klasse bereits am frühen Nachmittag an der Reihe. Unter der Leitung von Dirigent Stefan Kistner konnten die Damen an die bisherigen Erfolge anknüpfen. Die Wertungslieder „Burden Down“, „Bleibe bei uns oh Herr“ und „Dana Dana“ wurden gekonnt und beschwingt dargeboten. Mit 22,75 Punkten wurde die Leistung unter lautem Beifall verdientermaßen mit dem Diplom in Gold belohnt.

 

Mit Dynamik und Schwung schafften es die Mannen vom Frohsinn mit Dirigent Stefan Kistner, die Wertungslieder „Auf einem Baum ein Kuckuck“, „Elija Rock“ und das in der Originalsprache gesungene, rumänische Volkslied „Jineasca“ erfolgreich darzubieten. Der Lohn waren 23,91 Punkte, der Klassen- und Tagessieg und erneut ein Diplom in Gold.

Zusätzlich wurde dem MGV Frohsinn noch der Dirigenten-Preis überreicht – mehr Erfolg geht wirklich nicht.

 

Mit Pokalen und Diplomen in Gold konnten die Vorstände Sabine Förderer (Bellacanta) und Bertram Schäfer (Männerchor) entspannt und lachend die Bühne verlassen.

 

Dieser Aufritt war für beide Chöre eine besondere Herausforderung, da Stefan Kistner neben all seinen Tätigkeiten zusätzlich noch Ehrendirigent in Neudorf ist. So lag eine spürbare Spannung in der Luft, die sich erst bei der Bekanntgabe der Wertung auflöste.

 

Der Frohsinn Baiertal – Frauen wie Männer – ist ein sehr gutes Beispiel für Zusammenhalt und Teamfähigkeit, denn so einen Erfolg kann man nur zusammen erringen. So war man sich auch schnell einig, dass dieser Sonntag nachhaltig in bester Erinnerung bleiben wird.

 

© Stefan Weisbarth