Bunter Abend 2017

Bunter Abend des MGV Frohsinn Baiertal

(SW) Am vergangenen Samstag veranstaltete der Frohsinn Baiertal seinen bunten Abend, der – folgt man den Ausführungen von Vorstand Bertram Schäfer – aufgrund der klerikalen Planungen wohl zum letzten Male in diesem katholischen Gemeindehaus stattgefunden haben dürfte.

Vor vollem Hause mit ca. 350 Gästen eröffneten nach einer launigen Begrüßung durch Bertram Schäfer die Damen von Bellacanta den Abend mit einer bunten Mischung: auf das Stück „unsere kleine Nachtmusik“, eine humorvolle Chorüberarbeitung von Mozarts berühmtem Stück, folgte das Lied „Weit, weit weg“ von Hubert von Goisern, alpenländische Folklore verbunden mit Popmusik. Zum Schluss präsentierten die singfreudigen Damen das Spiritual „Good News“, das in den 60ern durch Mahalia Jackson bekannt wurde.

Enorme Mühe hatten sich die Männer vom Frohsinn unter der gewohnt souveränen Leitung von Musikdirektor Stefan Kistner bei vielen Proben gemacht, um mit dem tiefgründigen Werk „Ave Maria“ einen wahren Ohrenschmauss zu präsentieren. Die Überarbeitung von Franz Biebl für 7-stimmigen Männerchor ist höchst anspruchsvolle Literatur und der Männerchor stellte damit überzeugend seine Stimmgewalt dar.

Es folgte „Wade in the water“, ein Spiritual aus dem Jahre 1901, das sogar Einzug in den Unterricht in amerikanischen Schulen hielt und von der Flucht des israelitischen Volkes aus der Sklaverei in Ägypten handelt. Zum Abschluss brachte man mit „Only You“ ein poppiges Liebeslied, im Original von den Platters aus dem Jahre 1955, zu Gehör.

Das Publikum belohnte die Damen und Herren mit viel, viel Applaus.

Ehrungen

Auch das gehört zu einem Verein und zu einer öffentlichen Veranstaltung: Ehrungen.

Für ganzjährige Probentreue wurden Silke Greiner, Wiebke Wolter und Walter Eller geehrt sowie mit kleinen Präsenten und großem Applaus bedacht. Ein ganz besonderes Jubiläum feiert in diesen Tagen der Dirigent des MGV Frohsinn, Musikdirektor Stefan Kistner:

10 Jahre Dirigent des MGV Frohsinn Baiertal – das ist eine Ausnahme im heutigen Chorleben. Die Laudatio von Vorstand Bertram Schäfer konnte dem Wirken und den Erfolgen nur ansatzweise gerecht werden. Unzählige Preise bei Wertungssinngen, Auszeichnungen, Klassensiege, Tagesbestleistungen…all das wurde jedoch getoppt durch den Gewinn des Titels „Meisterchor im badischen Chorverband“, den der MGV bis 2016 tragen durfte, und den es in 2017 wieder zu erringen gilt. Die Proben dazu laufen schon längere Zeit, das Wertungssingen wird im Oktober in Bruchsal stattfinden.

Stefan Kistner ist ein Dirigent der weiß, wo er hin möchte – und die Sängerinnen und Sänger auf diesem Weg mit einer Mischung aus Leichtigkeit und Disziplin mitzunehmen weiß.

Nach den Chören ist es fast schon Tradition, dass die Belladonnas, ein kleiner Teil der Damen des Bellacanta, eine frech-frische Mischung aus Tanz und Gesang darbieten. In diesem Jahr kam es mit der Verstärkung von 3 Männern zur Aufführung eines Medleys der Hits des Musicals „Grease“. Die Damen waren hinreißend mit Pettycoat, Haarband und passenden Brillen bekleidet, während die Herren mit Lederjacken und Jeans die Machos spielen durften. Das Publikum wurde für kurze Zeit in die 60er versetzt, der Geist von  Rock’n’Roll und erster Freiheit in Musik und Kleidung wehte durch den Saal und der ein oder andere Seufzer, verbunden mit den Worten „das waren Zeiten“ war deutlich zu hören.

Alles Theater

In einem Theaterstück geht es um Drama und Handlung in seiner reinsten Form.

Das Stück „Der 80. Geburtstag“ vereinte beides: Drama, überraschende Handlung und eine unerwartete Wende zum Schluss. Einmal mehr ging es um das Thema „Liebe“, das humorvoll und in wunderschönem Dialekt dargestellt wurde. Hier ging es weniger um die brechtsche Theatersprache denn um die liebevoll überzeichnete Darbietung kleiner und großer Höhen und Tiefen unseres Alltages und ganz speziell bei der Vorbereitung eines solchen Festes.

Den Schluss des kurzweiligen und wahrlich bunten Abends bildeten – auch dies ist schon Tradition – die Baierdls. Eine kleine und wortgewaltige Truppe, herausgelöste aus dem Männerchor. Lautstark, einfallsreich mit zahlreichen Witzen und Seitenhieben auf die Nachbargemeinden und lokale Politik boten die die Baierdls eine Vorstellung, bei der das Publikum aus dem Lachen (und manchmal auch aus dem Staunen) nicht mehr herauskam.

Ein würdiger Abschluss eines gelungenen Abends, der mit den Preisen der Tombola auch noch für viele glückliche Gewinner sorgte. Bei geöffneter Bar und flotter Musik wurde das Tanzbein noch bis in die frühen Morgenstunden geschwungen.

Der MGV 1906 Frohsinn Baiertal dankt ganz herzliche allen Gästen, Spendern und Stiftern und ganz besonders den vielen, vielen helfenden Händen.

Lust auf „Mehr“ bekommen? Proben sind jeden Dienstag um 18:30 Uhr (Herren) und um 20:15 Uhr (Damen) im Bürgerhaus Baiertal.

Posted in Uncategorized.